Shooter

Battlefield 5: Dice gibt endgültige Systemanforderungen bekannt!

Die Entwickler der Battlefield 5 Schmiede DICE, haben nun die endgültigen Systemanforderungen von BF5 bekannt gegeben. Die Anforderungen für die PC-Version des Shooters, unterscheiden sich nicht maßgeblich von denen der Beta-Version. So sollte in allen Fällen ein Core i5 6600K oder FX-8350 an Bord sein und das System mindestens 8 Gigabyte an Arbeitsspeicher leisten.

Am 20.11.2018 ist es soweit Battlefield 5 kommt und da wir in großen Schritten auf den Release des Shooters zusteuern, bleibt nicht mehr viel Zeit sich über das Aufrüsten seines PC`s Gedanken zu machen. Wer also BF5 spielen will und nicht über genug Power verfügt, der sollte sich schleunigst darum kümmern!

Battlefield 5 jetzt vorbestellen bei unserem Partner MMOGA

Minimale Systemanforderungen

  • Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10
  • AMD FX-8350 oder Core i5 6600K
  • 8 GByte Arbeitsspeicher
  • GTX 1050 / GTX 660 2 GByte oder RX 560 / HD 7850 2 GByte
  • 50 GByte freier Festplattenplatz

Empfohlene Systemanforderungen

  • Windows 10
  • AMD Ryzen 3 1300X oder Intel Core i7 4790
  • 12 GByte Arbeitsspeicher
  • GTX 1060 6 GByte / RX 580 8 GByte
  • 50 GByte freier Festplattenplatz

Empfohlene Systemanforderungen für DXR

  • Windows 10 (Oktober 2018 Update)
  • AMD Ryzen 7 2700 / Intel Core i7 8700
  • 16 GByte Arbeitsspeicher
  • RTX 2070
  • 50 GByte freier Festplattenplatz

Battlefield 5 jetzt vorbestellen bei unserem Partner MMOGA

Battlefield 5 – Keine Mietserver zum Release

Keine Mietserver beim Release von Battlefield 5.

Zu den fehlenden Inhalten beim Release von Battlefield 5 gesellt sich nun auch noch die Tatsache, das es keine Miet-Server geben wird. Die Spieler, dürfte das nach Meldungen über einen fehlenden Koop-Modus, kein Mitspieler hinter Deckungen ziehen und kein Battle-Royal-Modus wohl am härtesten Treffen. Denn bereits in Battlefield 4 waren eigene Clan-Server sehr gefragt und für eine Gaming-Community schon fast ein muss.

Das (RSP) Rent a Server Program wird demnach erst später für Communities und Clans zur Verfügung stehen. Schade das EA hier hinterher hängt!

Hunt: Showdown Update 2.4 mehr Performance

Hunt: Showdown bekommt mit der Version 2.4 einen deutlichen Performance Schub und einige neue Waffen.

Mehr Leistung durch Optimierung:

Durch mehrere kleine Änderungen am Code konnten die Entwickler von Crytek, die Performance im Bereich CPU und GPU deutlich verbessern. Somit kann der Survival-Horror-Shooter deutlicher geschmeidiger gespielt werden. Allgemein kommt dadurch ein viel besseres Spielgefühl auf.

Außerdem gab es 3 neue Waffen:

– Die Armbrust kommt in neuer Form mit Spreng-Splitter geschossen daher darunter leidet allerdings die Reichweite.
Kostenpunkt: 305$
– die Specter kommt mit Griff und abgesägten Schafft, was die Reichweite ebenfalls verringert.
Kostenpunkt: 65$
– Die Nagant M1895 bekam hingegen einen längeren Schaft und Lauf, dadurch ist sie eine echte Alternative zum Gewehr.
Kostenpunkt: 86$

Weitere Änderungen:

– Reduzierung der Ladezeiten.
– Die Wasserteufel bewegen sich nun schneller, dafür wurde die Erkennungsreichweite schleichende Jäger reduziert.
– Die Wasserteufel verletzen keine Jäger mehr, die nahe am Wasser sind.

Das Update 2.4 beinhaltet auch wieder eine Menge an Bugfixes.

Quelle: News zu Hunt bei Steam